Unterstützung für den bundesweiten Anti-Fracking-Tag

Anlässlich des am kommenden Sonnabend, dem 31. August 2013 bundesweit stattfindenden Anti-Fracking-Tages wird Steffen Fuchs, grüner Bundestagsdirektkandidat für den Wahlkreis 192/Gotha-Ilm-Kreis eine Fahrradtour über die Fahner Höhe unternehmen. Start ist in Gotha um 9.30 Uhr am Hauptbahnhof, gegen 10.30 Uhr wird es in Molschleben vor dem Gasthaus „Zur Krone“ (Schenkplatz 6) einen kurzen Halt geben, wo sich Mitfahrer anschließen können; gegen 11.30 Uhr ist die Ankunft in Gierstädt geplant, wo auch die BI „Fahner Höhe“ stark vertreten ist, die in der Vergangenheit maßgeblich einen breiten Widerstand im Kreis Gotha organisiert hat. In Gotha werden wir wieder gegen 14.00 Uhr eintreffen.
Wir unterstützen damit konsequent die in der Korbacher Erklärung – formuliert am 4. und 5. Mai 2013 bei einem bundesweiten Treffen von 26 Anti-Fracking-Initiativen in Korbach – aufgestellten Forderungen“ erklärt Fuchs.

Diese Radtour ist für die Bürger eine gute Möglichkeit, mit Steffen Fuchs zu diesem für den Kreis Gotha so wichtigen Thema, aber natürlich auch zu anderen Problemen, ins Gespräch zu kommen.

„Auch wenn der kanadische Konzern BNK Deutschland mittlerweile erklärt hat, in Thüringen und damit auch dem potentiell betroffenen Nordkreis Gotha auf eine Aufsuchung und Förderung von Schiefergas zu verzichten, so ist die Gefahr des Frackings doch nach wie vor nicht gebannt. Um dieser hochriskanten Fördertechnologie, bei der u. a. hochgiftige Chemikalien mit großem Druck hunderte Meter im Untergrund verpresst werden, ein für alle mal einen Riegel vorzuschieben, ist die Änderung des völlig überkommenen, antiquierten Bundesbergrechts zwingend notwendig, dass einzig und allein den Interessen der Wirtschaft nützt, die Belange des Umweltschutzes und der Bevölkerung jedoch völlig unzureichend schützt. Hier hat die schwarz-gelbe Bundesregierung bisher völlig versagt. Stattdessen agiert sie weiter ungeniert als Interessensvertreter der Bergbaulobby“ ergänzt Fuchs.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld